Rustie

»Wonky« wurde der Genre-Bastard mit den Gleichgewichtsstörungen vor einigen Jahren getauft, und mit »Glass Swords« stand Ende 2011 das Debütalbum eines seiner liebsten Sprösslinge an – Rustie. Der sogenannte »Human Touch« weicht ein Stück weit den Maschinengewehr-Grooves des Südstaaten-HipHop im Allgemeinen und dem hyper-artifiziellen Duktus der Crunk-Musik im Speziellen. Dieser enervierende wie faszinierende Ansatz klingt wie das Echo einer Generation, die zwischen digitaler Maßlosigkeit und frei zugänglichen Kultur-Archiven aufgewachsen ist und demnach keinen Unterschied zwischen kommerzieller Pop-Musik und elaboriertem Untergrund macht – dafür aber im Taumel der Möglichkeiten unentwegt gängige Konventionen aufbricht.

Samstag, Hangar 3 Club