Schlachthofbronx

München ist mehr als Oktoberfest und blauweißer Himmel. Basslastige Beats ergänzen die biergetränkte Atmosphäre seitdem Schlachthofbronx samt Airhorn das Zepter in der Hand halten. Mit ihrem Debüt auf Disko B tourten die Münchner nicht nur in Europa, sondern verbreiteten ihre Tracks gar bis nach Südafrika. Auch in Berlin bekam man Wind, allen voran das Tropical-Bass-Label Man Recordings, über das Schlachthofbronx zwei EPs releasten. Nach erfolgreicher Nordamerika-Tour veröffentlichten sie 2012 ihr zweites Album »Dirty Dancing«, im Mai legten sie mit »Rave and Romance« nach.

Freitag, Hangar 3 Club