44FLAVOURS



www.44flavours.com

44flavours, Kreuzberg, Berlin, besteht aus den Künstlern Sebastian Bagge und Julio Rölle. In Ihren Arbeiten zeigt sich großes Wissen und Verständnis für die weitläufigen Bereiche der Kunst und der Wille der beiden, diese in Ihrer Vielfältigkeit für Ihre eigene Vision zu nutzen. Aufgewachsen innerhalb der Graffiti und Hip-Hop Bewegung, inspiriert durch dessen Sample- und Remix-Kultur, entwickelten beide Ihren völlig eigenen Stil, ohne sich dabei auf bestimmte Medien festzulegen. Das Medium dient beiden als Werkzeug der Idee. Somit steht der Name 44flavours nicht nur für bizarre schöne Ausstellungen in ganz Europa, sondern auch für ein Design Studio, in dem die zwei in den Bereichen Grafik, Illustration und Typographie arbeiten. Die Idee 44flavours entwickelt sich in einer Athmosphäre von Kreativität und Freiheit jeden Tag weiter. !



1. Wer seid ihr, was macht ihr und wofür steht eure Kunst?


Hallo wir sind Sebastian Bagge & Julio Rölle von 44flavours. Beim ART VILLAGE arbeiten wir mit unserem Freund dem Künstler Clemens Behr zusammen (Interview: Clemens Behr) 44flavours steht für ein Kunst und Design Duo aus Kreuzberg. Wir arbeiten wir mit spielerischer Typografie, Collage, Installation und Assemblage. Im Moment bauen wir gerne aus Holz, alten Fenstern, Glas, Pappe und anderen günstigen Materialien die man findet und experimentieren gerne im Raum. Allerdings malen wir auch viel, vom Stil her geht es in Richtung naive Malerei und ist eher abstrakt, unsere Arbeiten sind inspiriert von Bahaus, DaDa, Pop Art und den Nouveaux Réalistes aus Paris in den 60iger Jahren. Clemens ist für seine Installationen aus Pappe und Dachlatten, mit meist kantigen, geometrischen Formen bekannt. Mittlerweile arbeitet er aber auch sehr gerne mit Holz und Plexiglas. Er installiert seine Arbeiten auch häufig im öffentlichen Raum und lässt sie mit ihrer Umwelt zusammen wachsen. (Am besten er beschreibt seine Arbeit noch mal selbst).

2. Was werdet ihr im ART VILLAGE machen?


Fürs ART VILLAGE bauen wir ein übergroßes Gesicht, vielleicht auch einen ganzen Kopf, das ist noch nicht ganz klar. Auf jeden Fall soll dieses Gesicht einen großen Schnabel tragen, einen Hut, und einen Kragen mit Krawatte und Fliege zugleich. Wir werden Dachlatten und OSB Verlege-Platten nutzen, die wir vorher flächig, bunt bemalen. Einige Holz Elemente bleiben unbemalt, damit die Struktur des Pressholzes durchkommt, das bildet einen schönen Kontrast zu den satten, knalligen Farbflächen. Die Installation soll im Idealfall 5 Meter hoch werden. Drückt uns die Daumen, dass wir eine hohe Leiter bekommen 🙂

3. Was ist dein / euer nächstes Projekt nach dem ART VILLAGE?

Nach dem ART VILLAGE geben wir (44flavours) einen Workshop für Kinder im Rahmen des Kunstherbstes im Deutschen Historischen Museum. !


Interview by: