DAG



www.dagberlin.de

Der Berliner Künstler DAG bewegt sich an der Schnittstelle zwischen Minimal Art,Konkreter Kunst und Ansätzen des Impressionismus(etwa denen der Pointillisten),er konstruiert in seinen Arbeiten zunächst mit Schablonen geometrische,rasterhafte Strukturen,die er durch Farbgebung wieder auflöst bzw.angreift…gegebenenfalls auch verstärkt. Auch in Wandarbeiten wird durch vermeintliche “Nachlässigkeit” eine mühevoll aufgebaute Rasterwelt wieder mehr oder weniger eingerissen,soviel wie nötig … “Slowburn” ist ein Begriff,den Laurel und Hardy entwickelt haben und verlangt vom Betrachter ein längeres,anderes Sehen…SLOWBURN als aktuelles Motto meiner Arbeit !